Themenheft 50: Holzbau

30.00 Fr.
inkl. gesetzl. MwSt.
Holz ist ein Werkstoff mit Innovationskraft. Kein Wunder, hat sich im Holzbau vieles verändert. Der Aufwärtstrend beim Bauen mit Holz wird sich weiter verstärken. Wichtige Treiber dafür sind die Digitalisierung, die Ökologie, aber auch neue Brandschutzvorschriften. Die Schweiz ist eines der führenden Länder im Holzbau – das vorhandene Wissen ist weltweit gefragt. Forschungsteams entwickeln neue Verfahren, dank denen beispielsweise die Tragfähigkeit von Holzkonstruktionen denen von Stahl oder Beton ernsthaft Konkurrenz machen. Dass der Holzbau in den vergangenen Jahren bisherige Grenzen gesprengt hat, zeigt das neue Themenheft «Holzbau» mit Fachbeiträgen und Objektreportagen.
31848141

Inhalt

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Systematisch voran. Schweizer Know-how im Holzbau ist gefragt – wieso erklären zwei Experten

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Heimelig? Besser! Die Digitalisierung und fünf weitere Gründe sind die Treiber des Holzbaus

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Holzbau in Zahlen. Facts and Figures rund ums Holz

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Nichts spricht gegen Holz. Ob Hochhaus oder Fassade – richtig angewendet eignet sich Holz für beides

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Vielfältiger Werkstoff. Die Nest-Unit Vision Wood wird drei – Zeit für eine Zwischenbilanz

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Neue Dimensionen. Die ETH erforscht tragfähige Holzlösungen, nicht nur im Verbund mit Beton

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Bauphysik mit Konzept. Auch aus bauphysikalischer Sicht ist die Verwendung von Holz keineswegs ein Nachteil

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Messlatte neu gesetzt. Nicht allein mit seiner Höhe, sondern auch ökologisch und ökonomisch setzt Arbo Massstäbe

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Gute Erfahrungen. Weil sich das erste Holz-Mehrfamilienhaus bewährt hat, baut die Korporation Buttisholz nun drei neue

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Gebaute Poesie. Die Hülle der Mehrzweckhalle in Le Vaud ist ein Spiegel der Landschaft

files/images/faktor_aufzaehlungspunkt.gif Effizient aufgestockt. Ein Altbau in der Stadt Zürich wird um ein Voll- und ein Dachgeschoss in Holzbauweise gelungen erweitert

Zurück